• NorbertW2

    Neues von Norbert

    Moin moin,

    schwubs, schon ist das Jahr 2017 auch schon wieder 7 Wochen alt und wir im Watt genießen die ruhigen Wintertage ohne große Unwetter. Den Wintersturm im Januar haben wir an der Nordsee  nicht so schlimm erlebt, wie unsere Kollegen an der Ostsee. Einen Eiswinter werden wir im Watt hoffentlich auch nicht mehr erleben, denn das würde für einige Artgenossen ( z.B. den Bäumchenröhrenwurm oder die Herzmuschel) den Erfrierungstot bedeuten.

    Ihr Menschen habt eine schöne Sitte, den nahenden Ausklang des Winters zu feiern: das Biike-Fest. Entlang der Küste und auf den Inseln Schleswig-Holsteins werden am 21.Februar „Biike-Feuer“ aus Weihnachtsbäumen und trockenem Holz entzündet, die den bösen Geistern des Winters den Garaus machen sollen und den Frühling begrüßen. Auf den Inseln wurden die Biike-Feuer angezündet, wenn die Walfänger nach der langen  Winterpause  zum ersten Mal wieder auf See fuhren und sich für Monate von ihren Familien verabschieden mussten. 2014 wurde dieses Fest in das „Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Deutschland“ aufgenommen. Schön ist es trotzdem!

    Heutzutage werden solche Feste in Verbindung mit einem Grünkohlessen angeboten; aber das muss ich als Wattwurm nicht verstehen…

    Nun kommt also nach meinem Besuch bei euch wieder ein Gegenbesuch bei mir an der Wasserkante. Übrigens sind auch Urlauber eingeladen, an diesem alten friesischen Brauchtum teilzunehmen. Wo? Ein paar Orte habe ich für euch ermitteln können:

    Im Multimar Wattforum gibt es ab 17:00 Uhr die „lange Nacht der Biike“. Mit einem Fackelzug beginnt das Fest, nach dem Feuer kann man sich die Ausstellung im Multimar anschauen und, wenn man möchte, zum Grünkohlessen anmelden. An der Arlau-Schleuse beginnt das Fest um 17:00 Uhr, am Dockkoog in Husum, in Simonsberg und in Schobüll am Freibad um 18:00 Uhr. Teilweise lockt auch ein buntes Rahmenprogramm. Grünkohl-Buffets werden sicher nicht nur im Roten Haubarg angeboten; aber da müsst ihr euch selbst ´drum kümmern.

    Wir seh´n uns…

    Euer Norbert

Comments are closed.