• Bühnen 2016

    Das war das Witzwort OpenEi 2016

    Das war vielleicht ein tolles OpenEi. DasEi_mnsp_104

    Das OpenEi 2016 war aus unserer Sicht ein absoluter Erfolg. Unsere schlimmsten Befürchtungen um schlechtes Wetter wurden gottlob nicht bestätigt. Viele zufriedene Besucher besuchten die Festwiese und feierten mit den Bands und Musikern.

    Entgegen dem letzten Jahr hatten wir keine nennenswerten Schäden zu verzeichnen und bis ein paar kleine Beulen von der Hüpfburg und ein, zwei kleinen Streitigkeiten war das achte OpenEi so friedlich wie alle anderen zuvor.

    Der Platz ist wieder sauber übergeben und alle Gerätschaften sind eingelagert oder, wie die Bühne der Landjugend, bereits in Garding bei der Musikantenbörse, wieder im Einsatz.

    Mit dem Einsatz von Spezialeffekten und anderen technischen Gags haben wir diesmal ein bisschen herumgespielt und Spaß dabei gehabt. Wir wollen ja nicht größer werden, sondern nur besser. Und wir wollen uns 2017 steigern bezüglich unserer Ideen, wie man das OpenEi für Zuschauer noch feuriger, noch spaßiger und noch verrückter machen kann.

    Auch werden wir eine deutlichere Trennung zwischen dem Nachmittags- und Abendprogramm einbauen. Grob gegen 17.30 Uhr ist der Kaffee- und Kuchenverkauf erfahrungsgemäß zu Ende. Familien sind dann noch auf dem Platz und wollen evt. noch zu Abend essen. Es scheint uns eine gute Idee, diesen Zeitpunkt zu einem Wechsel auf rockige Töne zu nutzen.

    Ersten Schätzungen zufolge werden wir eine beachtliche Summe spenden können. Nicht halb/halb wie in der Zeitung beschrieben, sondern 70% Marienstift Garding – 30%Jugendarbeit wird es aufgeteilt werden. Wir rechnen damit, in ca. drei Wochen alle Rechnungen erhalten und bezahlt zu haben und dann wird der Schlussstrich gezogen und verteilt.

    Sehr schön war anzuschauen, wie immer mehr Plakate in den Fenstern der Witzworter Häuser zu sehen waren. Die offen gezeigte Unterstützung mit dem Projekt „Witzwort-OpenEi“ ist Balsam auf den Seelen eines jeden ehrenamtlichen Helfers. Und alle anderen Feiern für den Guten Zweck. Das ist gut so.

    Die Interpreten, die in Witzwort zu Gast waren, sind allesamt zufrieden wieder nach Hause gefahren und wenn man deren Kommentare zu Rate zieht, erzählen sie zu Hause auch, welch´ guter Gastgeber die Gemeinde Witzwort ist. Diesen Ruf haben wir vom OpenEi-Team jahrelang gepflegt. Und dafür ist Witzwort nun in Norddeutschland bekannt!

    Unser neuer Witzworter Kumpel, Norbert W.,NorbertW2 sollte sich auf dem OpenEi sich eigentlich vorstellen. Der Videofilm mit Grüßen zum 30-jährigen Jubiläum von unserem MJ-Double hat allerdings unseren Zeitplan und den der Band „Deichbrecher“ so komplett durcheinandergebracht, dass er an diesem Abend verstummte. Bis zur nächsten Gelegenheit werden wir also nur hier auf der Witzworter Homepage von ihm lesen. Tut mir leid um das Durcheinander, lieber Norbert.

    Die beiden Ämter Nordsee-Treene und Eiderstedt stehen voll hinter unserem Projekt. Dafür danke ich hier in aller Deutlichkeit und für die Hilfestellung hier und dort bin ich mehr als nur dankbar. Ich will sogar so weit gehen, dass ohne diese Kooperation vieles von dem, was wir gemacht haben und noch vorhaben, nicht so möglich wäre. Genau wie die Zusammenarbeit mit unserer Landjugend Evershop. Einfach phantastisch, liebe Mädels und Jungs. Das hat Spaß gemacht und auch hier gilt: Das Ganze ist mehr als die Summe der Teile. Im nächsten Jahr werden wir aller Voraussicht nach einen sozialen Tag nach Witzwort tragen. Die Landjugend Evershop mit dem Mädchentreff Ostenfeld mit Unterstützung der beiden Ämter und des Jugendamtes NF auf dem OpenEi-Gelände veranstalten einen sozialen Tag am Freitag, den 18.8.17 (einen Tag vorm OpenEi).  Bisher nie dagewesen und noch in den Kinderschuhen, aber der Wille aller ist da und wo ein Wille ist, ist bekanntlich ein Weg. Dazu aber ein andern mal mehr.

    Wir haben eine neue Hymne bekommen. David Fierka hat sie produziert und sie ist unter folgenden Links für ein ganz kleines Geld zu bekommen.

    https://www.facebook.com/Fierka.Fanpage/videos/vb.385546851493437/1056271451087637/?type=2&theater 

    Hymne 2016

    Sie hat einen starken Ohrwurmcharakter und bezieht klar Stellung gegen Ausgrenzung und jeder Download bringt neben einer Spende für das Projekt OpenEi uns auch der Möglichkeit näher, sie bald im Radio zu hören. Genau wie die Plakate im Fenster zeigt ein Download eine Verbundenheit mit dem OpenEi. Dieses Lied ist ein Geschenk an das OpenEi und somit an uns alle. Auch das ist bisher einmalig in der Form und wir möchten diesbezüglich um Eure Unterstützung bitten. Auch so können wir nur besser werden.

    Das OpenEi-Team bedankt sich bei allen, die geholfen haben und beBänder 4 EAi allen, die genauso viel Spaß an diesem Tag hatten wie wir. Die Welt ist stressig genug. An diesem Samstag haben wir hoffentlich alle ein wenig die Abwesenheit von Stress genossen.

    Wir melden uns noch einmal nach den Spendenübergaben und verbleiben bis dahin mit einem kräftigen:

    „Sei dabei, beim OpenEi !!“

     

  • spendenlauf

    4. Spendenlauf des Fördervereins der GSW

     

    Moin Moin !

    Der Termin des Spendenlaufs des Fördervereins der GSW hat sich aus organisatorischen Gründen verändert.

    Statt am 24.September findet der

    4. Spendenlauf des Fördervereins der GSW nun am 


    Samstag, d. 17.9.2016  statt.    Beginn unverändert 9:00 h.


     

    Kai Tolk  (1. Vorsitzender)

    04864-271626

  • WGW-Ausflug

    Das war der WGW-Ausflug nach Tolk

    Es war nun wieder soweit…….

    Die WGW hat, nach einer längeren Pause, wieder die Tradition aufleben lassen und einen Ausflug organisiert.
    Dieser ging dieses Jahr, genau am 25.06.2016 um 09:00 Uhr los, Richtung Tolk Schau.
    Obwohl das Wetter nicht das Beste war, machte sich wie immer nur der „Harte Kern“ von übrig geblieben 18 auf den Weg Richtung Tolk. Es war schade, da auch die WGW einen Bus bestellt hatte der aber aufgrund des Desinteresses der Bürger wieder abbestellt werden musste.
    Punkt 09:55 Uhr waren wir in Tolk dann angekommen und dort war der Andrang enorm.

    Aber aufgrund der Super Organisation von Kathy, Danke hiermit nochmal, war für uns es relativ leicht, alles in die Bollerwagen zu laden und damit einen schönen Tag zu beginnen. Wir bezogen die Grillhütten und machten einen Termin aus für das Mittagessen. Dieser war dann auf 12:30 Uhr gelegt worden und alle stürmten los auf die Fahrgeschäfte.
    Doch ein plötzlich eintretender Regenschauer machte uns dann einen Strich durch die Rechnung, so dass wir das Grillenfeuer ein wenig früher anmachen mussten.
    Aber Egal! Gesagt, getan.

    Micha heizte dem Grill so richtig ein, so dass wir 30 Minuten später jeder mind. ein Steak und eine Bratwurst von Grill erleben durften. Die Kinder hatten in derzeit die Spielplätze rund um die Grillhütten unsicher gemacht. Ein Danke geht auch nochmals an alle, die Salate und Brote als Mitbringsel mitgebracht haben.
    Nach dem leckeren Mittag wurden wir dann alle nochmal in „Klamotten am Grill trocknen“ erfahren gemacht und auch die Sonne ging wieder auf und es stürmten alle wieder los in Richtung Park. Um die ein oder andere Kalorie wieder auf die Fahrgeschäfte zu bringen oder auch um einfach nur den Streichelzoo zu sehen.
    Es gab vieles zu sehen. Ob Dinosaurier im Wald oder der Pfau der die Federn hoch stellte um seine wahre Pracht zu entfalten. Aber am liebten hatten die Kleinen die Fahrgeschäfte sich für sich entdeckt.
    Um 17:00 Uhr trafen wir uns alle nochmals an der Grillhütte um den letzten Spuren der Mittagsrunde zu beseitigen und aufzuräumen. Danach legten wir alle nochmals richtig los und forderten unsere letzten Kraftreserven auf, uns zu mobilisieren um die ein oder andere Rutsche zu erklimmen.

    Zum Schluss gab es dann noch das Gruppenfoto und damit klang der Tag für den einen oder anderen, ob groß ob klein, müde und fertig aus.

    Das Fazit aus dieser Geschichte:
    Als die Nachfrage kam, ob dieses nochmals stattfinden soll………

    …kam ein einstimmiges:      JAAAAAAAA!

    Und somit nehmen wir Wünsche an für das kommende Jahr.

    Und natürlich wie immer für alle Witzworter, nicht nur WGW-Mitglieder! 

    Vielen Dank nochmal an alle für den absolut (nun nicht Jugendfrei) „geilen“ Tag.

    Gruß

    Thomas

  • DasEi_mnsp_104

    Das OpenEi-Programm 2016 steht !

    Das 8. Witzwort-Benefiz-Festival ist startbereit. Sie können es wahrscheinlich genauso wenig wie wir erwarten, dass die Kapellen endlich aufspielen und das Familienprogramm beginnt. Am Freitag, den 19.8. beginnt es mit dem Sommerfest der Landjugend. Am Samstag, den 20.8. um 14.00 Uhr startet das OpenEi zugunsten des Marienstift in Garding.

    Wir danken allen Sponsoren und Unterstützern, das wir soweit gekommen sind!!

    Im untenstehenden Link-to-click gibt es weitere Informationen.

    Sei dabei, beim OpenEi!!!!

     

    Flyer 2016

  • reiterverin_witzwort

    Einladung zum Dorfringreiten

    reiterverin_witzwort

            8:00 Uhr                   Antreten auf dem Kirchspielsplatz und Umzug

            9:00 Uhr                   Eintreffen auf dem Festplatz, Beginn mit dem Ringreiten

    ca. 10:30 Uhr                  Kaffeepause

    ca. 12:30 Uhr                  Mittagspause

    ca. 13:00 Uhr                  Königsreiten,   anschließend Proklamation

     

    Wir freuen uns über viele Zuschauer !

    Hinweis für die Aktiven:

    Donnerstag, 30. Juni, 18:00 Uhr:   Aufbau der Bahnen, anschließend Anmeldung!

     

    Mit reiterlichen Gruß,

    Reiterverein Witzwort

    Der Vorstand

  • Witzwort Impressionen (13)

    Der erste Redakteur nimmt seine Arbeit auf.

    Guten Abend.

    Ich möchte mich hier kurz vorstellen und die zukünftige Verfahrensweise zur Mitgestaltung dieser -neuen- Witzwort.de Seite erläutern.
    Mein Name ist Michael Nymand und ich bin von der Arbeitsgruppe „Internetauftritt“ in Witzwort gefragt worden, ob ich hier als Redakteur fungieren würde. Soweit ich informiert bin, sind noch mehrere Witzworter gefragt worden, die sich nach und nach hier einklinken werden. Es fand eine Schulung der Firma „C2-creative lounge“ für diese Funktion statt und das ist mein erster persönlicher Test.
    Was ist die Aufgabe der Redakteure und wie wird Ihre Mitarbeit in Zukunft gesichert sein?
    Ich bin ab sofort unter der Email-Adresse “ redakteur1@witzwort.de “ zu erreichen. Dort kann jeder einen Beitrag hinschicken. Sei es eine Ankündigung eines Ereignissen, ein Bericht über ein Vereinsfest, ein besonderes Ereignis, …. . Es wird alles willkommen sein, was für das Dorfleben interessant ist, da diese Seite vom mitmachen lebt und leben soll und niemand soll sich beschweren, er fände kein Gehör (in diesem Fall: eine Plattform).
    Die Redakteure sind angehalten, völlig wertfrei die eingesandten Texte und Bilder kurz korrektur zu lesen (Vier Augen sehen mehr als zwei!), wenn nötig zu formatieren und diese dann online zu stellen. Dort erscheinen Sie Augenblicklich auf der Startseite.
    Ebenso ist mit dem Terminkalender zu verfahren. Dort können wir nun wesentich mehr Details zur Festivität unterbringen!!
    Und damit nicht alles an einer Person hängt, wird es sehr bald den Redakteur2, Redakteur3, usw. geben, auf dass sich jeder einen Redakteur seines Vertrauens aussuchen kann, an den er oder sie die Texte und Beiträge schicken mag.
    Bitte nicht vergessen: Wir sind Redakteure, keine Detektive! Wir setzen es gerne online, aber wir brauchen die Information, um es zu tun. Wenn es nicht drin steht, hat uns schlicht keiner Bescheid gegeben.
    Es sind für die Zukunft auch Änderungen an der Homepage geplant. Dort werden wir gerne als Ideensammler arbeiten und schauen, ob sich ein dann kostenpflichtiger Umbau der Seite lohnt. Aber auch hier gilt die Devise: Das alles lebt vom Mitmachen.
    In diesem Sinne: Auf gute Zusammenarbeit,
    Ihr Redakteur

     

     

     

     

Seite 7 von 7« Erste...34567