Willkommen > Aktuelles
  • Witzwort aktuell - Klönschnack am Abend

    Einladung: „Witzwort aktuell – Klönschnack am Abend“

    Wer sich mal auf ein Bier oder eine Limo treffen und dabei beschnacken möchte, was im Dorf so passiert oder auch nicht passiert – der ist herzlich eingeladen zu

     

    „Witzwort aktuell – Klönschnack am Abend“.

     

    Die Wählergemeinschaft Witzwort: offen und fair – WOF lädt zum lockeren Gespräch in geselliger Runde in die Dorfstraße 33a (alte Feuerwehr) ein. Alle, die ihre Ideen für das Dorf einbringen möchten oder einfach nur erfahren wollen, was im Gemeinderat und in den Ausschüssen so besprochen wird, sind herzlich willkommen.

     

    Termin:

    Donnerstag, 29. Juni 2017 um 19.30 Uhr

     

    Veranstalter: Witzwort: offen und fair – WOF

    Bei Fragen schicke eine E-Mail an info@witzwort-offen-fair.de

  • Willi Ehrung

    Die WGW-aktiv sagt Danke!

    Unser Bürgermeister Willi Berendt

    Seit mehr als 30 Jahren ist Willi Berendt unser Bürgermeister. Eine Amtszeit, die in Witzwort bisher kein anderer Bürgermeister erreicht hat. Am 29.Mai 2017 wurde Willi für seine Arbeit mit dem Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Ministerpräsident Torsten Albig überreichte ihm diese hohe Auszeichnung in einer Feierstunde in Kiel. Ein ganz besonderer Tag, doch Willis Kommentar dazu: „Mir wäre lieber, die Maurer hätten heute angefangen, die Turnhalle zu bauen.“– Ein Satz, der nicht besser beschreiben könnte, was Willi Berendt ausmacht.

    Willi ist jemand, der anpacken und umsetzen will. So ist es seinem Engagement zu verdanken, dass wir als Dorf Witzwort heute da stehen, wo wir stehen. Und das verdanken wir in hohem Maße unserem Bürgermeister.

    Weil Willi die Nachbargemeinden überzeugen konnte, dem Schulverband beizutreten, ist Witzwort heute ein gesicherter Schulstandort. Die Angliederung des Kindergartens an die Grundschule konnte durch seine große Eigeninitiative zügig und kostengünstig umgesetzt werden. Es ist ebenfalls seinem Verhandlungsgeschick zu verdanken, dass der im Ort errichtete Markttreff stets weiterbetrieben werden konnte. Willi stellte sich auch als Organisator zur Verfügung, nachdem er im Namen der Gemeinde die leerstehende Gastwirtschaft im Dorf gekauft hatte. Die Gemeinde hat in Sanierungs- und Umbaumaßnahmen eine Unterkunft für drei Flüchtlingsfamilien geschaffen.

    Als unsere Gemeinde durch den Brand der Turnhalle im Herbst 2016 erschüttert wurde, setzte Willi alles daran, schnellstmöglich mit allen Institutionen in Verbindung zu treten, um den Neubau zielstrebig voranzutreiben. Willi war täglich vor Ort, um sicherzustellen, dass Witzwort so schnell wie möglich eine neue Turnhalle bekommt.

    All diese Projekte betreut Willi seit über 30 Jahren. Dabei zeichnet er sich durch seine große Beharrlichkeit aus. Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann wird das auch umgesetzt. Und wenn es sein muss, setzt sich der 79-Jährige auch selbst auf den Bagger.

    Willi ist ein Mann, der anpackt und ein Bürgermeister, der Witzwort zu dem gemacht hat, was es heute ist: ein lebenswerter Ort und ein Dorf mit Qualität. Deswegen verdient ein Bürgermeister wie Willi Berendt das Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland.

    Wir können stolz sein, einen Mann wie Willi als Bürgermeister zu haben!

    Wir möchten uns auf diesem Wege bei Willi bedanken:

    Danke für dein Engagement, deine Energie und dein Durchhaltevermögen!

    Danke dafür, dass du so oft deinen Dickkopf durchgesetzt hast, um das Beste für Witzwort zu erreichen!

    Und auch ein großer Dank an Elke, die in 30 Jahren Amtszeit immer hinter dir stand!

    Willi Ehrung

  • gemeinsam-stark

    Öffentliche Sitzung des Schulverbandes

    Einladung zur 11. öffentlichen Sitzung der Schulverbandes

    Am Mittwoch, den 7. Juni 2017, um 20.00 Uhr im Kirchspielskrug Simonsberg

    Vor Beginn der Sitzung lade ich um 19.00 Uhr zu einer Besichtigung der Schule ein.

    Tagesordnung:

    1. Turnhallenneubau – weiteres Vorgehen
    2. Einwohnerfragestunde
    3. Feststellung der Niederschrift über die 10.Sitzung am 9.2.2017
    4. Bericht des Schulverbandvorstehers
    5. Bericht der Schulleitung
    6. Anfragen aus der Schulverbandsvertretung
    7. Anschaffung eines Rasenmähers
    8. Zukünftige Investitionen an der Schule
    9. Genehmigung der über- und außerplanmäßigen Aufwendungen und Auszahlungen 2016
    10. Beschluss über den Jahresabschluss 2016 und über die Verwendung des Jahresüberschusses bzw. Behandlung des Jahresfehlbetrages

     

    Mit freundlichen Grüßen,

     

    Willi Berendt

    (Schulverbandsvorsteher)

     

  • NorbertW2

    Neues von Norbert

    Moin moin,

    sorry, ihr habt lange nichts von mir gehört. Geht es euch auch so: Bei diesen friesischen Wetterkapriolen genießt man jeden Sonnenstrahl und jede Möglichkeit, um draußen zu sein. Zusätzlich locken viele Städte und Gemeinden zu den schönsten Aktivitäten. Was bin ich froh, dass unser Wattwurm-Nachwuchs aus dem Gröbsten ´raus ist und sich selber ernähren kann. So bleibt mir und meinen Damen mehr Zeit für´s Vergnügen.

    Ganz anders sieht es da bei den Seevögeln aus: die Graugänse sitzen sich derzeit auf ihren Nestern den Hintern wund, die Kiebitze plagen sich mit einer Schar von Küken ab und auch die Möwen sind mit der Brutpflege beschäftigt. Die Ringelgänse schnappen sich zurzeit nur noch ein paar Schnäbel voll Gras und dann geht es auf, Richtung Sibirien, um sich voll und ganz dem Brutgeschäft zu widmen. Habt ihr gewusst, dass es Vögel gibt, bei denen beide Elternteile abwechselnd bis zu 50 Stunden auf dem Nest ausharren? Jetzt wisst ihr es!

    Wer über das Thema mehr wissen möchte, dem empfehle ich: www.blogs.@nabu.de/trischen. Dieses Jahr ist Tore Mayland-Quellhorst Naturschutz- und Vogelwart auf diesem einsamen Eiland und führt ein spannendes Tagebuch mit vielen schönen Fotos.

    Wenn ihr wissen wollt, was ein singender Wattwurm so treibt, wenn es ihn umtreibt, so kann ich euch über einen besonderen Tag in meinem Leben berichten: Letztens beobachtete ich eine Urlaubergruppe, die sich vor Dagebüll ins Watt wagte. Sogleich erkannte ich den Nationalpark-Wattführer Dr. Walther Petersen-Andresen an ihrer Spitze, der forschen Schrittes Richtung Hallig Oland strebte. Da ich gerade nichts besseres zu tun hatte, bin ich gleich hinterher. Als er mit seiner Grabeforke anfing zu buddeln , habe ich natürlich den Kopf eingezogen – leider nützte es mir gar nichts. Ich wanderte also von Hand zu Hand und erfuhr dabei, das eben diese Gruppe kurz zuvor in Niebüll in einem Restaurant namens „Wattwurm“ zu Mittag gegessen hatte; was für ein Zufall… Es gab wohl einen “ Salat Wattwurm“– Schluck! Hinterher wurde es noch ganz lustig: von Oland, das durch seine einmalige Struktur einen Bullerbü-Charakter hat, ging es mit einem kleinen Schiff zurück zum Festland. Jede Woche wird eine andere, schöne Tour angeboten. Schaut mal unter: www.wattwanderungen-halligerlebnis.de

    Liebe Einheimische, liebe Urlauber, Nordfriesland ist schön; Ostfriesland natürlich auch. Geht mal wieder nach draußen!

    Bis bald

    euer Norbert W.

     

  • Witzwort aktuell - Klönschnack am Abend

    Einladung: „Witzwort aktuell – Klönschnack am Abend“

    Unser Klönschnack-Angebot wird im Dorf gut angenommen. Deshalb führen wir diese Veranstaltung weiter. Wer sich also mal auf ein Bier oder eine Limo treffen und dabei beschnacken möchte, was im Dorf so passiert oder auch nicht passiert – der ist herzlich eingeladen zu

     

    „Witzwort aktuell – Klönschnack am Abend“.

     

    Die Wählergemeinschaft Witzwort – offen und fair (WOF) lädt zum lockeren Gespräch in geselliger Runde in den Gasthof Rathje ein. Alle, die ihre Ideen für das Dorf einbringen möchten oder einfach nur erfahren wollen, was im Gemeinderat und in den Ausschüssen so besprochen wird, sind herzlich willkommen.

     

    Termin:

    Montag, 22. Mai 2017 um 19.30 Uhr im Gasthof Rathje.

    Veranstalter: Witzwort: offen und fair (WOF)

    Bei Fragen schicke eine E-Mail an info@witzwort-offen-fair.de

Seite 20 von 27« Erste...10...1819202122...Letzte »